Spiel des Jahres 2014 - Die Preisträger

Besser spät als nie gibt es an dieser Stelle auch die diesjährigen Preisträger des Spiel des Jahres, des Kennerspiel des Jahres und des Kinderspiel des Jahres.

2014 logo sdj

2014 camelupSpiel des Jahres 2014:

Camel Up von Steffen Bogen
2 - 8 Spieler • ab 8 Jahren • ca. 30 Minuten • ca. 25.00 €
Verlag: eggertspiele


Begründungstext der Jury:

Camel Up ist ein Familienspiel par excellence. Durch seine eingängigen Regeln sind alle schnell mittendrin. Und das lässt niemanden kalt: Das wilde Rennen löst Emotionen aus, es wird in allen Altersklassen gehofft, gebangt und gelacht. Die kurze Spieldauer lässt immer Zeit für eine Revanche. Dazu lädt auch das schön gestaltete Spielmaterial ein. Obenauf kommt die originelle Würfelpyramide, die aus Camel Up auch atmosphärisch ein gelungenes Gesamtkunstwerk macht.



2014 logo kesdj

2014 istanbulKennerspiel des Jahres 2014

Istanbul von Rüdiger Dorn
2 - 5 Spieler  •  ab 10 Jahren  •  ca. 60 Minuten  • ca. 35.00 €
Verlag: Pegasus Spiele

 

Begründungstext der Jury:

Istanbul simuliert das geschäftige Treiben auf einem Basar so effektvoll und vielseitig, wie Spieler es sich nur wünschen können. Wie auf einem echten orientalischen Markt hetzen die Kaufleute umher, um schneller als die Konkurrenz zu sein. Aber bloß nicht den Überblick verlieren! Dabei hilft ihnen der originelle Turm aus Händler- und Gehilfenscheiben, der diesem erfreulich flotten Strategiespiel einen faszinierenden Zugmechanismus verleiht.

 

2014 logo kisdj

2014 geistergeisterschatzsuchmeisterKinderspiel des Jahres 2014

Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Brian Yu
2 - 4 Spieler • ab 8 Jahren* • ca. 30 Minuten  • ca. 33.00 €
Verlag: Mattel Games

* Unsere Empfehlung: ab 7 Jahren

 

Begründungstext der Jury:

Keine Angst, mit Teamwork schafft man alles, und wenn es noch so gruselig zugeht: Brian Yu kreiert eine gespensterhafte Atmosphäre, die einen unweigerlich ins Spiel hineinzieht. Wird die Bedrohung zu übermächtig, stellt er das Miteinander in den Vordergrund, denn nur gemeinsam kann man das Böse abwenden. Zugleich schlägt das Spiel die Brücke zwischen den Generationen. Durch Varianten, die man schrittweise einführen kann, wachsen die Aufgaben – und mit ihnen die Spieler.

 

Ich gratuliere den Gewinnern!

Weitere Infos: www.spiel-des-jahres.com

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok