Spiel 2017 - Messefreitag

Banneressen

Der gestrige Messefreitag war unser großer gemeinsamer Besuch auf der SPIEL 2017 in Essen. Petra war ja bereits am Mittwoch aktiv gewesen und hat sowohl die Pressekonferenz, als auch die Neuheitenschau besucht. Die erste große Unwägbarkeit war die Verkehrslage, in NRW sind aktuell Herbstferien und da zieht es sicherlich auch viele Familien unter der Woche zur SPIEL 2017 in die Messehallen. Doch wir hatten sehr großes Glück, nicht nur die Straßen waren recht leer (Anfahrt über A3 und A52), auch gab es kaum Besucherschlangen vor dem Messeeingang Süd, und so waren wir bereits kurz nach 10 Uhr in den Messehallen angekommen.

Am Vormittag waren die Gänge noch angenehm leer und sowohl die Stände, als auch die Spieltische konnte man sich meist in Ruhe anschauen. Natürlich gab es auch bereits zu dieser Zeit Tische um die sich wahre Menschentrauben bildeten, aber im Großen und Ganzen konnte man sich gut einen Überblick verschaffen. Wir waren uns einig, dass es gegen Mittag sicherlich um einiges voller werden würde und so widmeten wir diese Zeit den großen Hallen 1 und 3. Tatsächlich merkte man schon bald, dass die Messe voller wurde.

Betritt man die Messe durch den Eingang Süd hat man am ehemaligen Standort des Heidelberger Spieleverlags nun eine große Fläche von Asmodee - Fantasy Flight Games vor der Nase. Im Rahmen der Star Wars Lizenz wird es nun mit Star Wars Legion ein Tabletopspiel geben, um Gefechte zwischen den Imperialen Bodentruppen und den Rebellen nach zustellen. Ich spiele ja noch stark mit dem Gedanken mir das Spiel irgendwann mal zu zulegen. Mal sehen, was für Modelle hier herausgebracht werden.

FFGStar Wars LegionStar Wars Legion

Unsere erste Runde über die Messe führt uns nach den Hallen 1 und 3 durch die Galerie mit ihren Hüpfburgen, Zauberern und Aktionsflächen direkt hinein in Halle 7, hier waren vor allem zahlreiche Kleinverlage anzutreffen. Daran im Anschluss stand Halle 8 auf dem Programm, hier wollte ich mir unbedingt das Spiel Heldentaufe der Autoren Simon Junker, Bastian Kälin, Kaspar Wyss und ​Daniel Theuerkaufer anschauen. Optisch machte das Werk einen guten Eindruck auf mich, doch letztlich macht es bei mir dann leider nicht "Klick" und ein Erwerb des Spiels blieb aus.

In Halle 6 lag mein Fokus dann auf den Rollenspielen. Daniel von System Matters möge es uns verzeihen, aber wir haben leider kein Fotos vom Verlagsstand geschossen. Der Druck von Dungeon World sieht klasse aus, hätte ich es nicht bereits vorbestellt, dann wäre es ein Pflichtkauf gewesen, aber so kamen ein paar Titel aus der kleinen Rollenspielreihe in die Tasche (Geh nicht in den Winterwald, Die Liebe in den Zeiten des Seiðr und Dungeon World – Diener der Aschenkönigin)

AboreaUlisses SpieleRedaktion Phantastik, DDD

Schließlich gelangten wir in Halle 2, wo unsere erste Runde über die Messe ihr Ende fand. Nun war es an der Zeit, unsere im Vorfeld erstellte Spieleliste und die gerade gewonnenen mannigfaltigen Eindrücke in Einklang zu bringen und zu schauen, welche Spiele denn noch in unsere Taschen wandern sollten. Wie sich heute bei der Durchsicht der Fotos aber zeigte, sind uns dann doch noch ein paar interessante Titel durch die Lappen gegangen. Naja, entweder gibt es am Wochenende noch einen Besuch auf der Messe, oder aber der Fachhandel/Versandhandel darf an uns verdienen.

Die hier im Beitrag gezeigten Bilder sind selbstverständlich nur ein klitzekleiner Auszug und stehen stellvertretend für die schiere Masse an Fotos, die wir am Freitag geschossen haben. Wer mehr sehen möchte, dem sei ein Besuch in unsere Fotogalerie zu empfehlen.

Spiel 2017 - Freitag - Petras Bilder
Spiel 2017 - Freitag - Stefans Bilder

Viel Spaß beim Fotos stöbern und natürlich ganz besonders viel Spaß, wenn es euch selbst auf die diesjährige SPIEL nach Essen verschlägt!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok