caro

Caro01Geht es hier um Bauklötze? Das sieht aber interessant aus. So etwas dachte ich mir, als ich caro das erste Mal am Stand von noris spiele auf der Spiel 2012 sah.

Das Cover von caro ist recht schlicht, zeigt ausgelegte "Bauklötze" in unterschiedlichen Farben und ist in den Farben des Spielmaterials gehalten.

Caro02Das Strategiespiel für die ganze Familie. Bauklötze legen war gestern - Strategie & Köpfchen ist heute! Mit diesen Worten beginnt der Text auf der Rückseite der Schachtel, der im weiteren Verlauf noch auf das Spielgeschehen eingeht. Das Bild daneben liefert einen ersten Eindruck vom Spielmaterial. Sowohl Text als auch Inhaltsauflistung gibt es auf Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch. Die technischen Daten (2-4 Spieler, ab 8 Jahren, ca. 15-30 Minuten) gibt es als Piktogramme.

Material und Spielregel
Caro04In der Schachtel befinden sich 48 Caros, so werden bei diesem Spiel die Holzklötze bezeichnet, jeweils 12 in den Farben Weiß, Grau, Rot und Schwarz. Des Weiteren gehören 4 Wertungskarten aus dünnem Karton und ein Wertungsblock mit 50 Blatt zum Spielmaterial. Eine Spielanleitung ist natürlich auch vorhanden.

Nach den technischen Daten folgen in der Spielanleitung die üblichen Punkte Spielmaterial, Ziel des Spiels, Spielvorbereitung, Spielablauf und Spielende, zusätzlich gibt es aber noch die Abschnitte Begrenzung des Spielfeldes, Punkteberechnung und Legeregeln. Auch hier liegen die Texte sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch, Französisch und Italienisch vor. Einige Bilder sind außerdem vorhanden und erläutern das Geschriebene.

Spielziel
Soviel Punkte wie möglich bekommen ist das Ziel. Punkte gibt es durch Anlegen eines Caros. Je nach entstandener Farbkombination gibt es unterschiedlich viele Punkte.

Spielvorbereitung
Die Vorbereitungen sind schnell getätigt. Jeder Spieler erhält 3 Caros in jeder Farbe, schon kann es losgehen.

Spielablauf
Caro05Die Spieler sind der Reihe nach am Zug und legen dann eins ihrer Caros auf dem Spielfeld ab. Je nach Mitspieleranzahl variiert das Spielfeld von 6x6 Caros im Quadrat beim Spiel zu Zweit bis zu 8x8 Caros beim Spiel zu Viert.

Einige Legeregeln müssen dabei befolgt werden. So muss ein Caro immer an bereits liegende Caros angelegt werden, gleichfarbige Caros dürfen nicht aneinander grenzen, keine Farbdiagonale darf länger als 3 Caros sein, auch dürfen nie mehr als 2 Caros gleicher Farbe an einem Caro angelegt werden. Die Größe des Spielfelds wird, wie zuvor erwähnt, von der Spieleranzahl bestimmt.

Für jedes Legen gibt es Punkte, die von den jeweiligen Farbkombinationen bestimmt werden. So bringt beispielsweise Weiß-Grau mit einem Punkt am wenigsten Punkte, Rot-Schwarz dagegen ist am lukrativsten und bringt 10 Punkte. Wenn ein Spieler sein letztes Caro einer Farbe legt, verdoppelt sich die erhaltene Punktzahl.

Hat ein Spieler ein Caro falsch gelegt, so muss er dies entfernen und korrekt anlegen. Für falsch gelegte Caros gibt es 10 Minuspunkte.

Die erhaltenen Punkte werden auf einem Block notiert. Das Spiel endet wenn alle Caros gelegt wurden. Der Spieler, der die meisten Punkte erhalten hat, gewinnt das Spiel.

 Caro06Caro08Caro03

Fazit
Das Spielmaterial gefällt mir. Die Holzklötzchen sind sauber gearbeitet und haben keine Grate. Auch die Farben lassen sich gut unterscheiden. Die Schrift auf den Wertungskarten ist ausreichend groß. Die Spielregel ist gut zu lesen und lässt keine Fragen offen.

Glück ist bei caro nur insofern vorhanden, indem man hofft dass die Mitspieler eine lukrative Anlegemöglichkeit nicht sehen. Ansonsten hat man sein Schicksal, also die Caros so anzulegen, dass sie möglichst viele Punkte bringen, selbst in der Hand.

Besonders gut ist es natürlich, wenn das gelegte Teil nicht nur an ein Caro, sondern an mehrere angrenzt. Im Spiel zu Zweit lässt sich das einen Ticken mehr planen als in größerer Runde, weil man selbst viel schneller wieder am Zug ist.

Ärgern tut man sich bei caro allerdings auch, entweder wenn der Mitspieler einem zuvor kommt und ein Klötzchen genau an die Stelle legt, die man sich selbst ausgesucht hat, oder wenn man diese gute Stelle übersehen hat.

Eigentlich mag ich abstrakte Spiele nicht so. caro ist da aber eine Ausnahme, zum Einen gefällt mir Holz als Material sehr gut, zum Anderen macht es aber auch immer wieder viel Spaß, die Caros zu legen.

 

Ich danke Noris Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares

Spiel: caro
Autor: Annedore Krebs
Verlag: noris spiele
Anzahl: 2-4 Spieler
Alter: ab 8 Jahre
Dauer: ca. 15-30 Minuten
Jahr: 2012
Preis: ca. 17 Euro (Stand 26.03.2013)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok