We will Wok you

WokYou01Kaum habe ich den Spieltitel We will Wok you auf der Spielschachtel gelesen, ist er wieder da, der Ohrwurm We Will Rock You von Queen. Ob es bei diesem Spiel um Musik geht? frage ich mich.

Der weitere Blick auf das Cover zeigt mir einen Wok, in dessen Inneren einige Wesen sind. Die Figur ganz rechts hat eine ähnliche Frisur, wie ich sie auch schon bei Tina Turner gesehen habe. Auch der Anzug des Sängers kommt mir bekannt vor, gibt es doch Bilder von Freddy Mercury in ähnlichem Outfit.

WokYou02

Bei einem Wokmusikfestival willst du die Besucher mit leckeren Wokgerichten verköstigen. Aber ein gemeiner Konkurrent hat deine Wokzutaten gestohlen! Jetzt musst du neue Zutaten besorgen. Mit diesen Worten stimmt der Text auf der Rückseite der Spielschachtel auf das Spielgeschehen ein. Einen ersten Eindruck vom Spielmaterial liefern die Abbildungen der Spielkarten darunter. Die technischen Daten (2-4 Spieler, ab 8 Jahren, ca. 30-40 Minuten) sind ebenso zu finden wie eine Auflistung des Schachtelinhalts. Sämtliche Texte liegen sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch vor.

Material und Spielregel
WokYou04In der Schachtel befinden sich 110 Spielkarten im "normalen" Kartenformat. Genauer gesagt handelt es sich um 63 Zutatenkarten (14x Freddie Broccoli, 13x Chick'n Jagger, 11x Mariah Carrot, 10x Tina Tuna, 8x Ozzy Octopus, 7x Elvis, the King Prawn), 22 Münzkarten und 25 Wokkarten sowie Spielanleitungen in deutscher und englischer Sprache.

Die Spielanleitung befindet sich auf einem auf Schachtelmaß gefaltetem DIN A3 Blatt und beinhaltet die Abschnitte Einleitung, Spielmaterial, Die Zutaten, Spielvorbereitung, Überblick, Spielablauf und Ende des Spiels. Den Abschluss bilden eine Übersicht der Wokkarten und ein Beispiel für eine Punktwertung. Zahlreiche erläuternde Bilder sind ebenfalls enthalten.

WokYou05 WokYou03 WokYou06

Spielziel
Bei We will Wok you geht es darum, möglichst viele Punkte zu sammeln. Punkte gibt es durch eigene ausliegende Wokkarten, wenn diese die zugehörigen Zutaten aufweisen.

Spielvorbereitung
WokYou08Die Vorbereitungen sind schnell getätigt. Wird mit weniger als 4 Spielern gespielt, kommen einige Zutatenkarten zurück in die Schachtel; diese dürfen aber jederzeit angesehen werden. Danach wird die Auslage gebildet. Zwei Reihen mit 3 Zutatenkarten und zwei Reihen mit 2 Zutatenkarten, die übrigen Zutatenkarten bilden einen verdeckten Nachziehstapel. Anschließend kommen 6 Münzkarten als Kennzeichnung des Preises an die 3er Gruppen und 4 Münzkarten an die 2er Gruppen. Abhängig von der Spieleranzahl werden noch zwischen 12 und 18 Wokkarten offen ausgelegt. Dann kann es auch schon losgehen. Als letztes erhält jeder Spieler 3 Münzkarten, nicht benötigte Münzkarten kommen in die Schachtel zurück.

Spielablauf
Die Spieler sind reihum am Zug. Der aktive Spieler hat nun 3 Möglichkeiten.

WokYou071. Er kann eine Münze von einer der beiden Münzreihen auf die Hand nehmen. Dadurch sinkt der aktuelle Preis der ausliegenden zugehörigen Zutatenreihen.

2. Er kann eine Zutatenreihe kaufen. Hierzu legt er die geforderte Anzahl Münzkarten zu den bereits ausliegenden und nimmt die gesamte Zutatenreihe auf die Hand. Es werden neue Zutatenkarten vom Stapel gezogen und ausgelegt. Der Preis hat sich nun verdoppelt.

3. Er kann eine Wokkarte kaufen. In diesem Fall muss er Zutatenkarten auslegen, die genau 4 gleiche Symbole aufweisen, ein Stern gilt hier als Joker.

Das Spiel endet wenn beide Zutatenreihen einer Münzgruppe leer sind. Geschlossene Woks zählen sofort den aufgedruckten Wert, offene Woks müssen zunnächst mit den geforderten Zutaten gefüllt werden, um gewertet zu werden. Hierbei ist es egal, ob die Zutaten bereits ausliegen oder noch auf der Hand sind. Etwaige Wokkarten Man-at-Wok müssen ebenfalls an Woks angelegt werden um deren Wert zu erhöhen.

Es gewinnt schließlich der Spieler mit den meisten Punkten.

Fazit
Das Spielmaterial ist in Ordnung. Sowohl die Symbole auf den Zutatenkarten als auch die möglichen Siegpunkte auf den Wokkarten lassen sich gut lesen. Auch die erforderlichen Zutaten auf den Wokkarten lassen sich gut erkennen. Die einzelnen Zutatenkarten sind recht witzig gestaltet, so wird aus einem Brokkoli ein Freddi Brokkoli oder aus einem Thunfisch Tina Tuna.

Die Spielregel ist gut lesbar und verständlich geschrieben. Die Regeln selbst sind recht einfach, zudem gibt es zahlreiche Beispiele in Wort und Bild.

Zwei Aspekte sollten die Spieler beim Karten sammeln beachten. Zum Einen müssen sie auf die Symbole achten, denn nur mit passenden Symbolen kann man Wokkarten nehmen. Zum Anderen muss aber auch die Zutat beachtet werden, denn nur wenn ein offener Wok alle nötigen Zutaten beinhaltet, gibt er auch Siegpunkte.

We will Wok you ist eins dieser Spiele, die mich recht gespalten zurücklassen. Das Material ist in Ordnung, das Spiel funktioniert, auch der Spielspaß ist vorhanden. Mich stört es, dass We will Wok you durch Titel und Gestaltung der Zutatenkarten etwas anderes suggeriert als es schließlich ist. Mit Musik, etwa der Zusammenstellung einer Band, hat das Spiel absolut nichts zu tun. Es geht nur ums Zubereiten eines Wokgerichts. Trotzdem wird We will Wok you auch weiterhin bei mir auf den Spieltisch kommen.

 

Ich danke Pegasus Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares

Spiel: We will Wok you
Autor: Sebastian Bleasdale
Illustration: Michael Menzel
Verlag: Pegasus Spiele
Anzahl: 2-4 Spieler
Alter: ab 8 Jahre
Dauer: ca. 30-40 Minuten
Jahr: 2012
Preis:
ca. 11 Euro (Stand 09.09.2013)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok