Zombie Würfel

Zombie Würfel, ab 2 Spieler, ab 12 Jahren, ca. 10-20 MinutenRückseite UmverpackungWer schon länger hier liest, hat sicher schon mitbekommen, dass ich auch Würfelspiele mag. Also habe ich mir natürlich auch Zombie Würfel von Pegasus Spiele näher angeschaut.

Zunächst gilt es, den Kampf mit der Umverpackung zu gewinnen. Doch zuvor habe ich auf die Rückseite geschaut. Es gibt dort nämlich eine kleine Einstimmung auf das Thema und Spielgeschehen: Du bist ein Zombie. Und du willst HIRRRRN! Mehr Hirn, als alle deine Mit-Zombies zusammen haben.

Außerdem werden sowohl Inhalt wie auch technische Daten (ab 2 Spieler, ab 12 Jahren, ca. 10-20 Minuten) genannt. Die eigentliche Spielschachtel ist ein bedruckter Zylinder.

Material und Spielregel
In der runden Box, die gleichzeitig der Würfelbecher ist, befinden sich 13 6-seitige Würfel, genauer gesagt 6 mit grünem Aufdruck, 4 mit gelbem und 3 mit rotem. Auf jedem Würfel gibt es Abbildungen, diese stehen für Gehirn, Schrotflinte und Fußstapfen. Unterschiedliche Farbe bedeutet unterschiedliche Anzahl von Gehirn und Schrotflinte. Rote Würfel weisen dreimal das Symbol für Schrotflinte auf, grüne dagegen nur einmal.

Eine Spielanleitung, ein doppelseitiges mehrfach gefaltetes Blatt, ist ebenfalls vorhanden.

Spielmaterial Blick in den Würfelbecher Die verschiedenen Würfel

Spielziel
Viel Gehirn und am besten keine Schrotflinten würfeln, denn das Spiel endet nachdem der erste Spieler 13 oder mehr Gehirne hat. Nach Ende der laufenden Runde gewinnt der Spieler mit den meisten Gehirnen.

Spielvorbereitung
Vor Beginn des Spiels sollte die Spielanleitung aus dem Würfelbecher, der ja gleichzeitig Spielverpackung ist, genommen werden. Außerdem muss etwas zum Notieren der Punkte bereit gelegt werden. Entweder Zettel und Stift oder eine gewisse Anzahl Marker.

Spielablauf
Noch darf gewürfelt werden: 4x Gehirn, 2x Fußstapfen, 2x SchrotflinteDie Spieler sind der Reihe nach am Zug. Zunächst wird der Würfelbecher mit allen 13 Würfeln geschüttelt. Anschließend nimmt sich der Spieler drei zufällige Würfel heraus und würfelt. Zeigen die Würfel das Symbol Gehirn oder Schrotflinte an, werden diese zur Seite gelegt. Sobald der Spieler ein drittes Gehirn würfelt, endet sein Zug sofort.

Will der Spieler weitermachen, so nimmt er zunächst etwaige ausliegende Fußstapfen-Würfel. Falls er nun keine drei Würfel hat, muss er erneut Würfel zufällig ziehen.

Will er dagegen aufhören, so zählt er die Gehirne, nimmt sich die entsprechenden Marker und gibt alle Würfel an seinen Nachbarn weiter.

Wenn ein Spieler 13 oder mehr Gehirne vor sich ausliegen hat, endet das Spiel. Die laufende Runde wird noch zu Ende gespielt. Der Spieler mit den meisten Gehirnen gewinnt Zombie Würfel.

ZombieWuerfel03 ZombieWuerfel04 ZombieWuerfel09

Fazit
Beim Spielmaterial gibt es Licht und Schatten. Die Würfel zählen hier eindeutig zum Licht. Die Symbole sind nicht nur farbig gedruckt, sondern auch eingefräst und könnten notfalls auch ertastet werden. Die Spielanleitung ist kurz und verständlich geschrieben. Im Schattenbereich sind dagegen die Umverpackung, weil sie überhaupt vorhanden ist, und der Würfelbecher. Dieser ist zwar sehr stimmungsvoll bedruckt, nutzt man ihn aber zum Schütteln der Würfel, wie in der Anleitung beschrieben, so kann sich der Boden lösen und die Würfel durch die Gegend fliegen.

Weitermachen oder Aufhören? Diese Frage stellt sich jeder immer wieder. Und sehr oft fällt man dann in der Gier nach Gehirnen die falsche Entscheidung und statt Gehirnen hagelt es beim nächsten Würfelwurf Schrotflinten. Wer dann nicht mit der Schadenfreude und etwaigen Bemerkungen der lieben Mitspieler leben kann, sollte besser einen Bogen um Zombie Würfel machen.

Bei Zombie Würfel kommt es sehr auf die Runde und die entsprechende Stimmung dort an. Meine erste Runde habe ich als ziemlich langweilig empfunden, aber alle weiteren haben dann viel Spaß gemacht.

 

Vielen Dank an Pegasus Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Spiel: Zombie Würfel
Autor:  Steve Jackson
Illustrationen:  Alex Fernandez
Verlag: Pegasus Spiele
Anzahl: 2+ Personen
Alter: ab 12 Jahre
Dauer: ca. 10-20 Minuten
Jahr: 2011
Preis: ca. 12,00 Euro (Stand 27.06.2012)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok