Spiel 2019 - Mein Messefreitag

BanneressenUnd wieder schweife ich gedanklich in die Vergangenheit. Vor 10 Jahren, 2009, habe ich das erste Mal über die SPIEL in Essen und meinen Besuch dort hier bei weltensicht.de berichtet. Früher fand zeitgleich tatsächlich noch die Teddybärenausstellung parallel in anderen Hallen der Messe Essen statt.

Seitdem hat sich so einiges verändert. Die Messe musste aus den alten Messehallen in die Hallen 1, 2 und 3 umziehen, da die alten Messehallen einem Neubau weichen sollten. Mittlerweile ist der Umbau Geschichte, die Messe ist um einiges gewachsen und es gibt nun drei Eingänge.

Um einen schnelleren Einlass in den Morgenstunden zu gewährleisten wird 2019 neben den bisherigen Eingängen West und Süd erstmals auch der erst kürzlich renovierte Eingang Ost mit 3.000 zusätzlichen Garderobenplätzen und vielen Kassen zur Verfügung stehen. Dieser wird der Haupteingang für Besucher sein, die ihr Ticket erst vor Ort kaufen.
Kassen gibt es auch am Eingang Süd.
Am Eingang West stehen keine Kassen, so dass hier ausschließlich Besucher mit Vorkaufverkauf-Tickets Einlass finden. Diese können aber auch alle anderen Eingänge benutzen. (Quelle: https://www.spiel-messe.com/de/) Soweit der offizielle Text hierzu.

Als Gewohnheitsmenschen haben wir auch dieses Jahr Eingang Süd gewählt, da Stefan eine Eintrittskarte benötigte. Es war kurz nach 10, und es waren vielleicht drei Personen vor uns. An den übrigen Kassen an diesem Eingang sah es ähnlich aus. Im Inneren der Halle gab es dann zwar eine Schlange, aber diese bewegte sich zügig vorwärts. Die Eintrittskarten wurden, ebenso wie meine Pressekarte, nur noch gescannt. Im letzten Jahr noch wurde jede einzelne Karte vom jeweiligen Kontrolleur in die Hand genommen und entwertet. Jetzt ging das ganze Prozedere deutlich schneller und kurze Zeit später befanden wir uns schon in der Halle.

1 - 2 - 6 - 5 - 4 - 3 - 1  Fast könnte man die Zahlen für einen Code halten, es sind jedoch die Nummern der Messehallen, die wir gestern in genau dieser Reihenfolge besuchten. Spiele anschauen, Fotos machen und langsam vorwärtsgehen, so ging es über 6 Stunden. Mehr als eine Runde war dieses Jahr nicht möglich. Und alles haben wir mit Sicherheit nicht gesehen. Mein Kopf ist voller bunter Eindrücke, gefühlt gab es besonders in den Hallen 4, 5 und 6 viel Luft, die Halle 3 erschien mir im Vergleich zum letzten Jahr leerer, es gab viele Bienen-Spiele, ebenso viele Spiele mit üppigem Spielmaterial, die aber dadurch leider auch hochpreisig waren. Schaut einfach in die Fotogalerie, dort gibt es einen kleinen Eindruck von dem Geschehen in den Hallen.

Jetzt fahrn wir übern See Spiel Kinderlieder KinderspielAuch wenn sich mein Fokus im Moment von Brettspielen etwas mehr auf Rollenspiele verlagert hat, so ganz ohne Beute ging es schließlich auch nicht nach Hause. Dieses Jahr gab es zwar keine großen Spiele, statt dessen sind mir bzw. uns 4 kleinere Exemplare zugelaufen. 2013 erschien die Neuauflage von Jetzt fahren wir übern See von Alex Randophl im Verlag Drei Hasen in der Abendsonne. Seitdem war ich von den Illustrationen auf den Karten begeistert, hielt das Spiel mindestens einmal pro Messebesuch in der Hand und legte es dann aus Vernunftgründen immer wieder ins Regal zurück. Dieses Jahr habe ich mir endlich ein Exemplar gegönnt, wohl wissend, das wir es hier in einem Haushalt mit zwei Erwachsenen und einem Hund vermutlich nicht spielen werden. Und ich habe nicht das Gefühl, Geld aus dem Fenster geworfen zu haben.

CatRescueAuch für das nächste Spiel, Cat Rescue von Ta Te Wu, erschienen bei Sunrise Tornado Game Studio, muss ich in die Vergangenheit. Letztes Jahr stand dieses Spiel nämlich bereits auf unserer Wunschliste, war jedoch bereits ausverkauft, als wir Freitags am Verkaufsstand erschienen. Umso größer war dieses Jahr unsere Freude, als wir neben der diesjährigen Neuheit Cat Sudoko am Stand noch einige Exemplare Cat Rescue als Reiseedition entdeckten. Natürlich musste ein Exemplar mit uns kommen.

 

florentiner puzzle

blattsalat web

F-Hein Spiele hat immer wieder schöne Legespiele, daher haben wir uns dort nach einem kleinen Dankeschön für unsere Hundesitterin umgeschaut. Mit Blattsalat sind wir auch fündig geworden. Tja, ein Legespiel kaufen und dann verschenken, ohne selbst eins zu besitzen kam irgendwie nicht in Frage. Daher hüpfte auch Florentiner Puzzle in unsere Einkaufstasche. Heute morgen habe ich es auch bereits ausprobiert. Nach etwas Tüfteln hatte ich das 3 x 3 Puzzle gelöst.

KaitoCover Kaito von Steffen Spiele hatte Stefan im Vorfeld im Fokus. Es ist das einzige Spiel, dass es von unserer Liste dann auch in den Einkaufsbeutel geschafft hat.

Über unsere Rollenspielbeute und seinen Eindruck von der diesjährigen Spiel wird Stefan sicher gesondert etwas sagen.

Die Fotos zum Ansehen gibt es natürlich bereits alle in der Fotogalerie.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok