Karnickel

Karnickel01Ein paar Karnickel, ein Bahndamm samt Schienen und Dampflok und ganz viele Karotten, das sind die zentralen Elemente des Spiels Karnickel von Lookout Spiele. Das Cover der Spielschachtel zeigt uns eine grimmig dreinblickende und Dampf schnaubende Dampflok, welche gerade zwei davon flitzende Karnickel verfolgt, überall in der Szene sind Karotten zu sehen.

Karnickel02Die Rückseite der Spielschachtel gibt dann schon einen etwas tieferen Einblick ins eigentliche Spielgeschehen. Jedes Karnickel weiß, dass die leckersten Karotten direkt am Bahndamm wachsen - wenn da nicht der laute Zug wäre! Wer eins und eins zusammenzählen kann, dem wird schnell klar, wir spielen Karnickel und wollen natürlich genau eben jene Karotten gerne essen, welche am Bahndamm wachsen. Ansonsten sieht man auf der Rückseite eine Spielszene und erfährt, dass die Regeln in sechs Sprachen vorliegen. Eine Aufzählung des Spielmaterials ist ebenfalls abgedruckt, die technische Daten (2-4 Spieler, 15 Minuten, ab 6 Jahren) jedoch findet man nur auf den Längstseiten der Verpackung.

Material und Spielregel
Karnickel03Das Spielmaterial zu Karnickel besteht aus 8 Schienenplättchen, 7 Würfel, 36 Karotten, 4 Karnickel (plus 2 Bonus-Karnickel), 1 Dampflok, 5 Standfüße in 5 Farben, 4 Farbplättchen, 1 Aufkleberbogen und 1 Regelheft. Die Schienen und Karotten, sowie die Figuren und Farbplättchen sind aus stabilem Karton. Das Regelheft im Format DIN A6 umfasst die Spielregeln in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch. Bis aufs Japanische kommt man in den anderen Sprachen mit jeweils drei Seiten Regeln aus. Diese unterteilen sich in die Abschnitte Spielmaterial, Vor dem ersten Spiel, Spielaufbau, Spielziel, Spielablauf und Gewonnen! Die Regeln sind gut verständlich und lassen keine Frage offen.

Karnickel06 Karnickel07 Karnickel08

Spielziel
Jeder möchte möglichst viele Karotten einsammeln, sobald ein Spieler 8 oder sogar mehr Karotten eingesammelt hat endet das Spiel. Wer nun am meisten Karotten sein Eigen nennt ist der Gewinner des Spiels.

Spielvorbereitung
Karnickel05Vor der allerersten Partie Karnickel müssen die sieben Würfel gemäß der Anleitung mit den passenden Aufklebern beklebt werden. Die weiteren Spielvorbereitungen sind schnell erledigt. Mit den Schienen wird ein Kreis gebildet, die Karotten kommen in die Mitte und die Lok auf das entsprechende Startfeld. Jeder Spieler erhält ein Karnickel, das passende Farbplättchen und eine Karotte. Jetzt werden die Karnickel noch fix auf den Bahndamm gestellt und dann kann das Spiel beginnen.

Spielablauf
Die Spieler bewegen die Karnickel während des Spiels auf dem Bahndamm im Uhrzeigersinn weiter. Der Startspieler wirft zu Beginn alle sieben Würfel. Die Seiten der Würfel zeigen entweder schwarze Kreise mit 1 oder 2 Pfeilen, oder farbige Kreise besteht aus zwei Farben. Nach dem Würfelwurf werden Würfel mit den schwarzen Kreisen in die Mitte der Bahnstrecke gelegt, nun entscheidet sich der Spieler für eine der auf den restlichen Würfeln vertretenen Farbe, zählt die passenden farbigen Halbkreise zusammen und bewegt das entsprechende Karnickel genau diese Anzahl Schritte im Uhrzeigersinn weiter. Karnickel kommen dabei auf Feldern mit 1-3 Karotten oder auf Brücken zum stehen. Alle Würfel mit farbiger Seite werden nun an den nächsten Spieler gegeben, der nach demselben Schema verfährt. Dies geht so lange weiter, bis nur noch Würfel mit schwarzer Seite offenliegen. Dies ist der Moment in dem die Lok bewegt wird. Ein erneuter Wurf der Würfel bestimmt die Zugweite der Lok. Werden in der Bewegung der Lok Karnickel passiert, die nicht auf einer Brücke stehen, so flüchten diese vom Bahngang, verbliebende Karnickel dürfen je nach Feld sich 1-3 Karotten nehmen oder müssen 1 Karotte abgegeben. Die verscheuchten Karnickel kommen wieder zurück auf den Bahndamm und weiter geht die Jagd nach den Karotten. Gelingt es einem Spieler mindestens 8 Karotten einzusammeln endet das Spiel, nach der Auszählung ist der Spieler mit den meisten Karotten der Sieger, bei Gleichstand gibt es mehrere Gewinner.

Fazit
Karnickel04Karnickel richtet sich definitv an ein jüngeres Publikum. Die Aufmachung des Spielmaterials ist schön gemacht, die putzigen Karnickel mit Lederjacke, oder Mütze und Schal sind lustig anzuschauen. Streckenteil, Karnickel und Karotten sollten dank der stabilen Ausführung einigen Strapazen widerstehen können. Als Manko sehe ich die Tatsache an, dass man die Würfel vor der ersten Partie bekleben muss. Hier sind ein ruhiges Händchen und ein gutes Auge gefragt.

Die Regeln zu Karnickel sind recht einfach und kindgerecht, außerdem lässt sich der Spielablauf schnell erklären. Die kurze Spielzeit macht es ebenfalls für Kinder interessant, die sich vielleicht nicht so lange mit einem Spiel befassen möchten. In meinen Erwachsenenrunden kam Karnickel gut an. Das Spiel verlangt zwar nach keiner taktischen Meisterleistung, viel unterhaltener war dann der Umstand, wenn die Karnickel der Mitspieler vom Bahndamm vertrieben wurden und man selbst unter Schadenfreude die dicksten Karotten einsacken konnte.

Für uns eignet sich Karnickel immer mal wieder als Auftaktspiel oder Absacker eines Spieleabends.

 

Ich danke Asmodee für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares

Spiel: Karnickel
Autor: Brett J. Gilbert
Illustration:  Klemens Franz
Verlag: Lookout Spiele
Vertrieb: Asmodee
Anzahl: 2-4 Spieler
Alter: ab 6 Jahre
Dauer: ca. 15 Minuten
Jahr: 2013
Preis: ca. 12 Euro (Stand 20.12.2013)  Preis klebte auf Folie

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok