Kein Wort zum Montag

Ich gebe es ja zu, ein etwas reißerischer Titel. Ich habe lange überlegt, ob ich mich meinen Kollegen anschließen soll. Auch einen Rückblick auf das Jahr 2011 schreiben, oder einen Ausblick auf das Jahr 2012. Doch ich habe mich dagegen entschieden. Obwohl im Moment in meinem Kopf die Gedanken herumpurzeln, ich so viel schreiben möchte, über den Sinn und Zweck des Spielens. Doch ich denke, dass diejenigen, die den Text hier lesen, das sowieso wissen. Also gibt es nur die Kurzform.


Frohes, Neues Jahr!


Auf dass auch 2012 der Spaß am Spielen nicht nachlässt.